Kultur des Erfinderwesens

Kultur des Erfinderwesens
Ansprechpartner: Patentingenieur Bernd Risch

Deutschland hat viele Ideen, setzen diese jedoch zu 95 % nicht um. Die Gründe sind sehr vielschichtig. Im Perfektionismus (z.B. Automobilindustrie) ist Deutschland in der Welt Spitzenreiter.

Die KIT-Initiative unterstützt im Rahmen der Kultur der Technik auch die "Kultur des Erfinderwesen". Um das Image der freien Efinder und Entwickler zu stärken sprechen wir von den "Erfindern als Kulturschaffende und Problemlöser in der Gesellschaft".

In "Schonräumen" (Treibhäuser der Zukunft) sollen kleine Pflänzchen (Ideen) Schutz und Unterstützung bekommen. Die KIT-Initiative baut durch Kooperationen ein Netzwerk "Hilfe zur Selbshilfe im Erfinderwesen" auf. Für die Kinder wird in Schöppingen eine Talenteschmiede unter der Leitung von Erfinder und Maschinenbauingenieur Gottfried Wolf betrieben.

 

Person_Risch_Bernd_140x187.jpgKIT-Partner Bernd Risch, Patentingenieur, Lehrer und stellvertr. Vorsitzender der KIT-Initiative bündelt die Kompetenzen und Projekte zum Thema Erfinderwesen in der KIT-Initiative und bringt sie mit Patentingenieur Hans-Georg Torkel gemeinsam in das Kooperationsnetzwerk Erfinderwesen der KIT-Initiative ein (Link folgt später).

Höhepunkte waren die Veranstaltungen im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 und speziell der Jugend-Erfindertag.

 

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 .