Europäische Kulturhauptstadt 2010

Europäische Kulturhauptstadt 2010
Kultur ist nicht nur Kunst

 

Die Kulturhauptstadt 2010 ist ein einmaliges nationales Ereignis, bei dem die europäische Öffentlichkeit auf Deutschland schaut. Austragungsort ist das Ruhrgebiet (RuhrStadt).

Die KIT-Initiative ist offizieller Partner der Ruhr2010. Das Projekt "Erfindungen und Innovationen als Impulsgeber für das Ruhrgebiet, Deutschland und Europa" wurde in das TWINS Großprojekt aufgenommen.

 

RUHR.2010 hat die Vision, aus der regionalen Gemeinschaft von 53 Städten eine Metropole neuen Stils zu bilden. Die Identität dieser Metropole ist nicht mehr geprägt von Arbeit, sondern von Kultur. „Das Ruhrgebiet atmet nicht mehr Staub, sondern Zukunft." (Adolf Muschg)  
Bild u. Textquelle: 
www.kulturhauptstadt-europas.de

Die Leitung der RUHR.2010 GmbH haben der Vorsitzende Geschäftsführer Dr. h.c. Fritz Pleitgen und der Geschäftsführer Prof. Dr. Oliver Scheytt . 

 

Die KIT-Initiative greift den Stolz des Ruhrgebiets auf, unterstützt die Bildungslandschaft "RuhrStadt" und damit die europäische Kulturhauptstadt 2010 mit der Plattform "Kultur der Technik und Kultur des Handwerks". Bei allen KIT Projekten spielt die Stärkung der Berufswahlkompetenz unserer Jugend eine Rolle. Die KIT-Initiative hebt "Schätze", holt Innovationen in die "Ruhrstadt" und vernetzt Bildung mit Innovationen.

Dafür das Prof. Dr. Oliver Scheytt mit hohem Engagement maßgeblich den Titel "europäische Kulturhauptstadt 2010" ins Ruhrgebiet geholt hat, verleiht ihm das Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger (NIBB) den NiBB Innovationspreises 2008. Prof. Dr. Oliver Scheytt hat den Bürgern im Ruhrgebiet zusätzliche Wertschätzung geschenkt. Die KIT-Initiative ist aus dem NiBB entstanden.

Prof. Dr. Oliver Scheytt, Kulturmanager, 
Geschäftsführer der Ruhr.2010 GmbH, Essen
und Moderator Dipl.-Ing. Hans-Georg Torkel,

Bildquelle: Andrea Gläßer

Urkundentext
Kurzfilme zur Veranstaltung
Bilder