KIT-Jugendpreis 2008, Jugendkabarett der Leipziger Pfeffermühle

KIT-Jugendpreis 2008
Preisträger: Jugendkabarett
der Leipziger Pfeffermühle

Sie nennen sich „Das Jugendkabarett der Leipziger Pfeffermühle“.

Alexander Matthias, Elisabeth Sonntag, André Bautzmann, Anne Schmidt und Josephine Raschke (v.l.n.r) heißen die fünf jungen Kabarettisten, die von Keti Warmuth (am Piano) und Hannes Petri (am Schlagzeug) musikalisch unterstützt werden. Seit drei Jahren proben die Sieben, lernen Texte, üben Mimik und Gestik, Stimme und Betonung... Zusätzlich zu Schulaufgaben, Projekten oder Überstunden entwickeln sie ihre Persönlichkeit ― fordern sich und andere heraus.
Bildquelle: Sven Reinhardt

 

Die sieben Pfefferkörner zeigen Mut, weil sie in einer weitestgehend mutlosen Gesellschaft Verantwortung für sich übernehmen. Weil sie bewegen und nachdenklich machen ― aber auch zum Lachen bringen. Das Ensemble führt die Tradition des Kabaretts Leipziger Pfeffermühle fort, die seit Jahrzehnten in Leipzig beheimatet ist. Durch ihr kreatives Tun prägen diese jungen Menschen uns und unsere Zeit auf angenehme ― und vielleicht sogar auf nachhaltige Weise.

Die Leiterin, Regisseurin und Schauspielerin, Sonya Martin, formt und begleitet die Heranwachsenden mit professioneller Hand. Der anhaltende Applaus des Publikums und die positiven Worte selbst gefürchteter Kritiker sind Beweise für die großartigen Leistungen der Truppe.

Die KIT-Initiative würdigt dieses persönliche und gesellschaftliche Engagement des Jugendkabaretts der Leipziger Pfeffermühle mit dem KIT-Jugendpreis.

--