KIT steht für  Kreativität - Innovation - Technik

Zeigen Sie Ihr Talent und Ihr Projekt in unseren Leitprojekten


Eine neue Internetseite www.kit-initiative.de ist in Arbeit.  

 

Erfolgreiche Frauen mit Ideen
Begegnung von Tradition und Neuzeit
Perfektion und Unperfektion begegnen sich auf Schloss Iburg bei Osnabrück.

Zitat: "Nur wer Unperfektion am Anfang akzeptiert, kann Neues schaffen und Dinge verbessern. Es ist unmöglich, Neues oder Verbesserungen gleich perfekt zu schaffen, deshalb brauchen wir "Reservate" für das Ausprobieren". 
Reinhard Wiesemann, KIT-Club Unperfekthaus in Essen.

Zu einem besonderern Höhepunkt auf Schloss Iburg in Bad Iburg wurde die Verbindung von fünf innovativen Teilprojekten zu einem sehr anspruchsvollen nationalen und europäischen Gesamtprojekt. 
Symposium "Frauen mit Ideen" , NiBB Innovationspreisverleihung 2011 , Markt der Möglichkeiten , KIT Kultursommerreise , Bildungsreise nach Banja Luka
 

Das Format der Veranstaltung entstand in der europäischen Kulturhauptstadt 2010. Den Zielen der KIT-Initiative folgend, konnten Jung und Alt gemeinsam lebensbegleitend lernen. So waren Höhepunkte des Tages der feierliche Akt im Rittersaal, der Workshop Frauen mit Ideen, der Markt der Möglichkeiten, die NiBB Innovationspreisverleihung und das von Anita Torkel, Sarah Torkel und Jennifer Heil zelebrierte Buffet.

 

Sophie_Charlotte_neu_140x186.jpgEs gab überdurchschnittlich viele Impulse und Kontakte. Mit der neu entstandenen KIT-Initiative Bad Iburg (Projekt) wird neben dem Schloss Bad Iburg ein Netzwerk "Treibhaus der Zukunft" (vgl. Kahl) wirken, in dem die vielen interessanten Ideen und Aktivitäten aus der Region Bad Iburg sichtbar gemacht und vernetzt werden.

Europäisch wurde es, als die NiBB Preisträgerin Branka Kolar Mitjakovic aus Bosnien-Herzegowina sich ins Goldene Buch im Rathaus Bad Iburg eintragen durfte.
(Bildquelle: Sophie Charlotte, Wikipedia)

Die Region Bad Iburg hat einen starken Impuls  bekommen. 300 Jahre nach Sophie Charlotte (1. Preußische Königin) gibt es mit Ellen Brinkhege wieder eine kluge Frau mit Charme, die Repräsentantin der Tradition auf Schloß Iburg ist und mit Ideen der Neuzeit kombiniet.

Es ehrt die KIT-Initiative sehr, dass Ellen Brinkhege (Bild), die mit dem NiBB Innovationspreis 2011 ausgezeichnet wurde, sich KIT Ideen und Innovationen ins Schloss Iburg holte. Eine starke Partnerschaft ist zwischen KIT und Kultur & Schlösser e.V. entstanden, in der Ellen Brinkhege mit im Vorstand ist. Die KIT-Initiative wiederum, hat einen bundesweit würdigen Standort für das Symposium "Frauen mit Ideen" als Impuls aus der Kulturhauptstadt 2010 bekommen.

 

Eine Bildergalerie der Veranstaltung von KIT-Partner Jörg Gravenhorst. Sie können Bilder käuflich erwerben

 

Über den Erfolg sind alle Beteiligten mächtig stolz. Die Presse berichtet:

Innovationspreis auf Schloss Iburg

- Auf den Spuren von Jean Pütz

KIT-Kultur Sommerreise.

Ruhr2010 (Kulturhauptstadt 2010) berichtet

- Fernsehaufzeichnung in Bosnien-Herzegowina

 

 

Eine Pionierleistung für Deutschland und Europa (warum?)

 Pionierinnen und Pioniere besuchen das

 --->  Symposium "erfolgreiche Frauen mit Ideen"
13. August 2011 im Rittersaal von Schloss Iburg (bei Osnabrück)

 

Auf Schloss IBurg bei Osnabrück treffen sich "erfolgreiche Frauen mit Ideen", um miteinander zu feiern, zu diskutieren und sich auf den 1. Europäischen Frauen Innovations- und Erfinderinnenkongress vom 09.-11. September 2011 in Banja Luka in Bosnien Herzegowina vorzubereiten. Der Tagesablauf ist folgendermaßen gegliedert.

  • Feierlicher Akt zur Erinnerung an die Preußische Königin Sophie Charlotte (Powerfrau, 17. Jahrhundert)
  • Frauen mit Ideen von Heute (offene Moderation)
  • Vorbereitung zum 1. Europäischen Frauen Innovations- und Erfinderinnenkongress
  • Verleihung der NiBB Innovationspreise 2011 an drei Frauen

______________________________________________________

 

Lernszenarien im Jahr 2011 für Jung und Alt  (mit Rückblick 2010)

Die KIT-Initiative schafft mit ihren Projekten/Veranstaltungen Möglichkeiten des gemeinsamen Lernens für Jung und Alt. KIT bestätigt die eigenen Stärken in der Öffentlichkeit (Beipiele).

  

Internationale Erfindermesse 2011

Logo_iENA_140x67.jpg

Aufgrund des Erfolges im Jahr 2010 hat die KIT-Initiative vom 27. - 30. Oktober 2011 wieder einen Informationsstand auf der Internationalen Erfindermesse in Nürnberg. Schwerpunktthema ist das Projekt "Mädchen und Frauen mit Ideen". Das jährliche Zusammentreffen mit dem Deutschen- und Europäischen Erfinderverband unterstützt die Kooperation mit der KIT-Initiative.

 

1. Europäischer Frauen Innovations- und Erfinderinnenkongress 2011

Logo_Erfinderinnenkongress_280x69.jpg

Vom 9. - 11. September 2011 findet in Banja Luka in Bosnien-Herzegowina der 1. Europäische Frauen Innovations- und Erfinderinnenkongress statt. Symbolisch angekündigt wurde die Veranstaltung im Jahr der europäischen Kulturhauptstadt 2010. Eine deutsche Delegation "Mädchen und Frauen mit Ideen" nimmt an dem Kongress teil.

 

Symposium "Mädchen und Frauen mit Ideen auf Schloss Iburg

Rittersaal_Wikipedia_140x186.jpg

Der Höhepunkt der Veranstaltungsreihe im Jahr 2011 ist das Symposium "Mädchen und Frauen mit Ideen". Am 13. August 2011 treffen treffen sich Frauen aus ganz Deutschland Im Rittersaal auf Schloss Iburg, um sich an dem Ort von Sophie Scharlotte, preußische Königin, inspirieren zu lassen.

Erstmalig in Deutschland kommen "Frauen mit Ideen" und Unternehmer-Erfinderinnen an historischem Ort zusammen, um eine Aufbruchstimmung für Deutschland auszulösen. Im Mittelpunkt steht die Kultur des Handwerks, Kultur der Technik und Kultur des Erfinderwesens.

Foto: Rittersaal, Quelle: Wikipedia

 

KITKultur Sommerreise

KKM_quer_19_08_10_200x150.jpg30 Kinder aus Schöppingen, die Erbauer der KochKommunikationsMaschine (KKM, links im Bild), wandern (erobern) vom 4. - 13. August 2011 von Burg zu Burg zu historischen Kulturstätten. Die Kinderfreizeit der besonderen Art wird von der KIT-Initiative und dem gemeinnützigen Verein Kultur & Schlösser e.V. durchgeführt. Die letzte Station der Kinder ist Schloss Iburg. Hier treffen die Projekte "KITKultur Sommerreise" und "Mädchen und Frauen mit Ideen" aufeinander. Die Kinder werden mit ihrer KKM für die Frauen kochen und ein Knigge Praxisseminar beim Eindecken der Tische absovieren.

 

Mobile Gärten

Wagen_Gruppe_140x100.JPGDas im Jahr 2010 erfolgreiche Projekt "Mobile Gärten" wurde im April 2011 als ein neues Projekt der KIT-Initiative in Schöppingen gestartet, um über das Jahr mit vielen Ideen mobil angelegte Gärten zu säen, zu pflegen und deren Früchte zu ernten. Eine wunderbare Idee, nachbarschaftliche Netzwerke zu initiieren.  Bericht

Foto: Mobiler Garten, Quelle: Bernd Risch 

 

Schirmherrschaft der Erfindermesse Genial OWL

Plakat-Genial-web_140x186.jpg

Die Verbindung von Bildung und Innovationen wird auf der Erfindermesse "Genial OWL" durch Präsentation des Projektes KochKommunikationsMaschine (KKM)exemplarisch gezeigt. Die KKM ist in dem Leitprojekt "Erfinden lernen und Existenzen gründen" eingebunden.

KIT-Partnerin Heide Beermann hat die KIT-Initiative eine kompetente Unterstützerin. Die KIT-Initiative  hat die Schirmherrschaft der Erfindermesse Genial übernommen, da Heide Beermann eine "Frau mit Ideen" ist, die am 13. August 2011 auf Schloss Iburg bei Osnabrück teilnimmt.

Fotoquelle: Heide Beermann

 

Handwerk und Kunst für Kindergartenkinder

Kupfer_KIT_140x140.jpgDas Netzwerk "kreative Ruhrstadt" veranstaltete am 19. März 2010 mit ihren Künstlern Dorita Vorländer und Norbert Heiek in der Niebuhrg in Oberhausen für Kindergartenkinder einen Workshop Handwerk und Kunst. Die Kinder hatten große Freude bei der Bearbeitung von Kupferfolienbilder. 
Die Veranstaltung war der Auftakt für das Projekt "Mädchen und Frauen mit Ideen". Mädchen aus dem Kindergarten entwickeln Ideen und setzen diese mit Kupferfolien um.

Foto: Kunstwerk von Dorita Vorländer, Quelle: KIT-Initiative 

 

1. Europäisches Innovations- und Erfinderforum 2010

Mit der Europäischen Kulturhauptstadt 2010 und dem TWINS Projekt "Erfindungen und Innovationen als Impulsgeber für das Ruhrgebiet, Deutschland und Europa" hatte die KIT-Initiative Deutschland e.V. einen deutlichen Durchbruch. Die Impulsveranstaltung 1. Europäisches Innovations- und Erfinderforum 2010 war am 27. November 2010 im Haus der Technik in Essen eine sehr erfolgreiche Veranstaltung und brachte den KIT-Partnern einen Motivationsschub.

Das TWINS Projekt löste einige Impulse der Kulturhauptstadt 2010 aus. So wurde z.B. für das Jahr 2011 der "1. Europäische Frauen Innovations- und Erfinderinnenkongress" in Banja Luka in Bosnien Herzegowina angekündigt. 

 

NiBB Innovationspreisverleihung (10-jähriges Jubiläum)

Zum 10-jährigen Jubiläum  der Verleihung der NiBB Innovationspreise wurde der ehrwürdige Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt 2010 gewählt. Ausgezeichnet werden jährlich besonders engagierte, kompetente und innovative Bürgerinnen und Bürger. Zum Jubiläum vergab das Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger erstmals einen europäischen Preis. Das NiBB will Wertschätzung geben und emotionale Impulse für ein innovationsfreudiges Klima in Deutschland setzen. Alle NiBB Innovationspreise
Die Bildungsbewegung KIT-Initiative Deutschland e.V.  wurde 2002 im NiBB geboren.  

 

Jugenderfindertag zur Kulturhauptstadt 2010

Prof_Brandenburg_WAZ_140x186.jpgProf. Dr. Karlheinz Brandenburg (Wikipedia), Weltpatentinhaber zum MP3 Standard, wurde von den Schülerinnen des Mädchengymnasiums Essen Borbeck wie ein Popstar lautstark begrüßt. Das Thema seines Vortrags ist Kult bei der Jugend.
Im Begleitprogramm des 1. Europäischen Innovatins- und Erfinderforum 2010 wurde am Jugend-Erfindertag ein sehr interessantes Programm geboten, so z. B. echte Erfindungen. 

Foto: Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg 
Quelle: Walter Buchholz/WAZ FotoPool

 

Internationale Erfindermesse iENA 2010

Erfindungen und Innnovationen als Impulsgeber für das Ruhrgebiet, Deutschland und Europa" hieß es in der europäischen Kulturhauptstadt 2010. Das 1. Europäische Innovations- und Erfinderforum in Essen war mit dem internationalen Treff  der Erfindermesse in Nürnberg eng verbunden. Gleichzeitig war mit dem Gemeinschaftsstand des Deutschen Erfinderverbandes und der KIT-Initiative die Erfinderjugend im Mittelpunkt. Das Programm auf der iENA finden Sie hier.

 

Delphische Woche 2010

(Text und Bild folgen)

 

Auszeichnung "Land der Ideen

LdI_Gruppe2_89_500x377.jpg

Schon zu Beginn des Jahres der europäischen Kulturhauptstadt 2010 wurde die KIT-Initiative für die Veranstaltung 1. Europäisches Innovations- und Erfinderforum 2010 als innovativer Standort "Land der Ideen ausgezeichnet.
Das Projekt war der erste Impuls aus dem Leitprojekt "Erfindungen und Innovationen als Impulsgeber für das Ruhrgebiet, Deutschland und Europa". Für die KIT-Initiative war das Jahr 2010 ein bedeutender Pusch

Fotoquelle: KIT-Initiative