Zur KIT-Initiative

KIT steht für Kreativität, Innovation und Tatendrang. 

Mit Kreativität begegnen wir den Herausforderungen in Gesellschaft und Wirtschaft. Kreativität ist erforderlich, um vorhandene bürokratische Strukturen und festgefahrene Denkweisen für Innovationen zu öffnen. Innovationen sind Verbesserungen und Neuentwicklungen im Bereich Sozialwesen, Wissenschaft, Technik und Wirtschaft. Die KIT-Initiative begibt sich hier auf den Weg und überzeugt durch Tatendrang.

Die KIT-Initiative wendet sich an wirtschaftliche Unternehmen (WinWin für Bildung und Mittelstand), an Einrichtungen der Bildung und Forschung und an Einzelpersonen, die allesamt ihr Know-how zur Verfügung stellen. KIT bietet "Heimat" und Struktur für individuelle und gemeinsame Projekte. Wir inspirieren Situationen des Miteinander, aus denen gegenseitige (Win-Win) und individuelle Vorteile entstehen. Wir beteiligen Kinder, Jugendliche, Lehrkräfte und Ehrenamt, um im Prozess des lebenslangen Lernens in der Breite viele Ressourcen nutzbar zu machen. Im lebenslangen Lernen sammeln wir gemeinsam Erfahrungen, beflügeln die Kommunikation, setzen Ideen um, verteilen Lasten und bündeln unsere Kräfte. Es geht um Ganzheitlichkeit im Denken und Handeln, damit die Kräfte wirksam werden können. Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ist das lebenslange Lernen eine Kombination aus staatlicher Bildung und Bildung in der Freizeit. Die KIT- Initiative motiviert im Schwerpunkt für Bildung in der Freizeit.

Vor diesem Hintergrund bezeichnet sich die KIT-Initiative als Bildungsbewegung. KIT arrangiert Szenarien, die über Bildung etwas bewegen, wobei die Bewegung das Lernen möglich macht. Gemeint ist aufrichtiges Engagement für das Erkennen des Notwendigen, zielführende Kommunikation über Machbares und dessen notwendige Umsetzung.

Zitat: "In KIT findet mein Engagement ein Stück Heimat"
Zitat: "Mein Unternehmen ist in der KIT-Initiative sinnstiftend vernetzt"

KIT-Forum zur Berufswahlkompetenz in XING